header banner
Default

Wie funktioniert der Hardware-Killer im Flight Simulator auf aktuellen Prozessoren und Grafikkarten? [Update: RX 7900 XT und RTX 4080]


Quelle: PC Games Hardware

Seite 3: Flight Simulator: Prozessor-Benchmarks & Fazit

Special

In diesem Artikel

  1. Seite 1 Flight Simulator: Technik & Historie
  2. Seite 2 Flight Simulator: Grafikkarten-Benchmarks
  3. Seite 3 Flight Simulator: Prozessor-Benchmarks & Fazit
  4. Seite 4 Bildergalerie zu "Flight Simulator: Wie läuft der Hardware-Killer auf aktuellen Prozessoren und Grafikkarten? [Update: RX 7900 XT und RTX 4080]"

Dem Prozessor wird im Microsoft Flight Simulator 2020 eine besonders wichtige Rolle zuteil, daher legen wir das Augenmerk auf die CPU-Benchmarks. Wir nutzen für die Ermittlung der Daten jeweils aktuelle Chipsätze und I/O-Hubs von AMD und Intel und gewährleisten ein CPU-Limit, das die Einhaltung der Herstellervorgaben beinhaltet. Zur Ermittlung, Auswertung und Überwachung der Daten werden folgende Programme verwendet: CapFrameX, MSI Afterburner, Riva Tuner Statistics Server, Hwinfo x64, Elmorlabs EVC2 und Microsoft Excel 365. Die Zahlen begleitet die Analyse durch die Grafiktreiber von Nvidia. Des Weiteren erfolgt eine Effizienz-Angabe, auf Basis eines externen Hardware-Tools, welches pro Test-Durchlauf bis zu 10.000 Datensätze erfasst. Alle Zahlen werden als Durchschnittswerte dargestellt. Die Konfiguration der einzelnen Prozessoren können Sie begleitend zu jedem Eintrag entnehmen. Für die Analyse der Effizienz-Daten mitteln wir die Verbrauchswerte der CPU über den gesamten Benchmark und gleichen sie dann mit der erreichten Prozessor-Leistung ab. Die Messungen beinhalten die Effizienz der Spannungswandler auf den Mainboards, die für die Benchmarks verwendet werden und sind abhängig von der Wahl der CPU, der Kühlung und der verwendeten Firmware. Alle Ergebnisse gelten als Richtwerte für ein CPU-Limit und sind unter der Prämisse entstanden, andere Limits bewusst auszuschließen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt An dieser Stelle finden Sie externe Inhalte von [PLATTFORM]. Zum Schutz Ihrer persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn Sie dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigen: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die CPU-Benchmarks finden im Rundflug über Neapel statt. Die CPU-Last über Städten ist besonders hoch, ein Worst Case ist das aber noch nicht. Sie können den Benchmark leicht nachstellen, in dem Sie sich an unser Video halten. Hinweis: Beim ersten Start des Rundfluges driftet das Flugzeug aus unerfindlichen Gründen nach links ab. Erst nach einem Neustart bewegt es sich in die gewünschte Richtung. Wir lassen es dabei einfach gleiten, und schalten nur in die Cockpit-Ansicht um. Der Benchmark startet, sobald die Beschriftung "Capudichino" verschwindet.

Flight Simulator: CPU-Benchmarks

VIDEO: Kauft lieber diese Grafikkarte statt die RTX4080! MEIN ERSTES MAL AMD RADEON RX7900XTX
Ratun

Microsoft Flight Simulator - CPUs

VIDEO: RTX 4080 KILLER? 🔫 RX 7900 XTX und RX 7900 XT im Test mit Benchmarks, Lautstärke & Stromverbrauch
PC Games Hardware
  • CPU-Benchmarks

Info Icon
Konfiguration Maximal mögliche Details im CPU-Limit
System PNY Geforce RTX 4090 Epic-X, Resizable BAR aktiviert, HVCI/TPM 2.0 deaktiviert, Windows 11 x64
  • 0 von 29 Produkten sichtbar

5,9 GHz | 32 Threads | DDR5-7200

Name

(Average Fps)

(P1-Fps [ms in Fps])

Schon immer waren die Flugsimulatoren von Microsoft sehr CPU-lastig, da macht auch die aktuelle Version keine Ausnahme. Ob Sie viele Kerne nutzen, ist nicht so wichtig, der Punkt, der viele Fps bringt, ist ein sehr hoher Takt, am besten in Kombination mit viel L3-Cache. Gerade davon bietet nämlich AMDs Ryzen 7 5800X3D am meisten und setzt sich daher sogar vor den mehr als doppelt so teuren Intel Core i9-13900KS. Dafür bieten die zusätzlichen Kerne des i9-13900K(S) glattere Frametimes im Flight Sim. Generell flüssig fühlt sich der Benchmark erst mit den aktuellen CPUs an, darunter Ryzen 7000 und Intel Raptor Lake. Mit Alder Lake hingegen skaliert das Spiel nicht sehr gut, ein Core i9-12900K landet hier gar unter einem Ryzen 9 5900X. Falls Sie auf ein älteres System setzen, sollten Sie versuchen, Ihre CPU zu übertakten, um etwas mehr Fps herauszukitzeln.

Fps pro Watt - Durchschnitt aller Prozessoren

VIDEO: 4070 Ti vs. 7900 XT: Duell unter 900 € | Performance, Preis/Leistung, Effizienz und Tuning Optionen
PC Games Hardware

Flight Simulator - CPUs, Fps pro Watt

VIDEO: Nach 3 Jahren weiterhin lausige Performance | Flight Simulator 2020 mit aktueller Hardware getestet
PC Games Hardware
  • Fps pro Watt, Durchschnitt

  • 0 von 28 Produkten sichtbar

Name

Fps pro Watt (Mehr ist besser) (Fps pro Watt)

Die Top 5 besteht aus AMD-Prozessoren. Intel kann mit dem Core i5-10400F zwar im Hinblick auf die Effizienz mithalten, jedoch nicht mit der Leistung. Der einzige Lichtblick für den Chipriesen ist der Core i5-13400F. Ansonsten sollten Sie auf AMD setzen, wenn Sie möglichst viele Fps pro Watt im Flight Sim wünschen.

Flight Simulator: 2023er-Zwischenfazit

VIDEO: RX 7900 XTX vs RTX 4090 - Test in 9 Games
Testing Games

Microsofts Flight Simulator 2020 protzt mit einer enorm detaillierten, wirklichkeitsnahen Abbildung unserer Erde, wie sie noch kein anderes Spiel auf den Bildschirm gezaubert hat. Es liegt in der Natur der Sache, dass dieses Unterfangen ein gewisses Maß an Hardware-Power benötigt, wie unsere vielfältigen Benchmarks offenbaren. Um flüssig zu fliegen, empfehlen wir mindestens einen AMD Ryzen 5 7600 oder Intel Core i5-13500, diese Prozessoren erreichen selbst in anspruchsvollen Szenen (wie Neapel) gut 50 Fps. Die passende Grafikkarte hängt, wie immer, von der Bildschirmauflösung ab. Während in Full HD eine AMD Radeon RX 6700, Intel Arc A770 oder Nvidia Geforce RTX 3060 Ti gute Ergebnisse erzielen, empfehlen wir ab WQHD ein Modell mit 12 oder 16 GiByte Speicher, um auf Wunsch maximale Details ohne Kompromisse nutzen zu können. Gute Einstiegspunkte sind, je nach Budget, die Geforce RTX 3080 12GB, Radeon RX 6800 XT oder Geforce RTX 4070 Ti.

Damit ist unser Ausflug schon wieder zu Ende. Haben Sie den Flight Simulator bereits gekauft? Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar, wir freuen uns über jedes Feedback der Community! Sollten Sie noch keinen Account haben, können Sie über eine Registrierung nachdenken, die viele Vorteile mit sich bringt.

Sources


Article information

Author: Shannon Cooper

Last Updated: 1704409562

Views: 938

Rating: 4.3 / 5 (82 voted)

Reviews: 84% of readers found this page helpful

Author information

Name: Shannon Cooper

Birthday: 1935-08-16

Address: 16745 Graham Springs, North Michelle, IA 92513

Phone: +4830505988003520

Job: Interior Designer

Hobby: Chess, Survival Skills, Ice Skating, Sailing, Skiing, Hiking, Card Games

Introduction: My name is Shannon Cooper, I am a steadfast, important, spirited, brilliant, dedicated, candid, venturesome person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.